';
WingTsun für Männer und Frauen

Was ist WingTsun?

WingTsun ist eine Selbstverteidigung- und Bewegungskunst, in deren Mittelpunkt einmalige Prinzipien stehen, die durch konzentriertes Üben erlernt und umgesetzt werden können. Anfangs werden Techniken und Abläufe unterrichtet, diese sind aber nur Mittel zum Zweck sind. Ziel ist die Ausprägung von wichtigen Fähigkeiten, die für die Selbstverteidigung und Konfliktsituationen von belang sind. WingTsun ist kein Wettkampfsport, orientiert sich nicht an einem festgelegtem Regelwerk oder einem sportlichem Kodex. WingTsun ist für den konkreten Einsatz für Gefahren- und Notsituationen konzipiert. Gleich zu Beginn lernt der Anfänger sich effektiv zu verteidigen. Er/Sie lernt, mittels des BlitzDefence-Konzepts, höchst effektive Technikabläufe. Diese sind verbunden mit psychologischen und kommunikativen Mitteln, die auf typische Konfliktsituationen, wie „Das Grenzen setzen und verteidigen für Frauen“ oder den „Revierkampf der Männer“, vorbereiten. Da diese Situationen am häufigsten auftreten, ist es dementsprechend sinnvoll, diese auch als erstes lösen zu lernen. BlitzDefence ist ein in sich geschlossenes WingTsun-Programm, das Ihnen präventiv, angemessen und notwehrkonform zur Seite steht. Zeitgleich bekommen Anfänger die Strategie gegen Überfall-Situationen, die sogenannten FrightReactions, an die Hand. Diese sind extra für den Notfall konzipiert und beziehen ein spezielles Stresstoleranz-Training für eine bessere Handlungsfähigkeit im Notfall mit ein. Fortgeschritten lernen die Trainierenden mit immer mehr Herausforderungen zurecht zukommen und das Gelernte mittels umgesetzter Prinzipien intuitiv anzuwenden, wie z.B. die Kraft des Angreifers zu nutzen und sie gegen ihn selbst zu richten oder Strategien gegen mehrere Angreifer und die Verteidigung gegen Waffen. Durch regelmäßiges trainieren gehen fließende Bewegungen und gezieltes Timing in einem systematischen und koordinierten Bewegungsablauf in einander über. Sie verschmelzen zu einer neuen und kraftvollen Einheit. Nicht Muskelkraft und Kondition sind die Voraussetzungen für WingTsun, sondern die Bereitschaft, sich auf Körper und Geist einzulassen, seine Stärken kennenzulernen und zu nutzen. Dadurch steigert sich die körperliche und geistige Flexibilität und die Wahrnehmungsfähigkeit wird gefördert. Den Weg dahin ergänzen gezielte Entspannungs- und Konzentrationstechniken sowie Atemübungen, die Körper und Geist wieder „auftanken“. Regelmäßiges WingTsun-Training fördert die Gesundheit. Wer WingTsun lernt, entwickelt ein intensives Körperverständnis und ein neues Selbstbewusstsein. Durch regelmäßiges Training erlangen Sie mehr Sicherheit. Persönliche Einschränkungen spielen dann im Alltag keine große Rolle mehr. WingTsun’ler verlassen die „Opferrolle“ und kommen schon deshalb seltener in gefährliche Situationen.

WingTsun ist rund 300 Jahre alt und stammt aus dem Süden Chinas. Der Legende nach wurde WingTsun von der buddhistischen Nonne NgMui entwickelt und nach ihrer ersten Schülerin benannt: Ihr Name, WingTsun, bedeutet „schöner, ewigwährender Frühling“. WingTsun wurde seitdem in Familientradition weitergegeben und von Prof. Keith Ronald Kernspecht, dem Vater des WingTsun im Westen, in einen zeitgemäßen Kontext übersetzt und übertragen. WingTsun ist einer der effektivsten und gefährlichsten Kampfstile der Neuzeit und wird heute weltweit von Spezialeinheiten als konsequent, effizientes Nahkampfsystem trainiert.

Image module
Funktionell und Effektiv

Wie wird WingTsun unterrichtet?

Der Schüler sollte versuchen regelmäßig ein bis zwei Mal wöchentlich über einen Zeitraum von mindestens einem halben Jahr hinweg zum Unterricht zu kommen, da man diese Zeit braucht, um bestimmte Verhaltensmuster unter Stress abrufen zu können und sich die Basis der Unterrichts anzueignen. Zu Beginn des Unterrichts lernt der Schüler seinen Körper kennen, indem er bestimmte Abläufe (Formen, Grundtechniken) wiederholt, die ihm dann im weiteren Lernkontext zur Verfügung stehen. Parallel dazu werden Partnerübungen eingebaut, die von Rollenspielen, über abgesprochene Partnerformen und Drillübungen, hin zu freien Angriffen führen, die die Schüler miteinander einüben. Dies erfolgt in einer angenehmen und entspannten Umgebung, da für neu zu erlernende Bewegungen ein stressfreier Zustand der Trainierenden notwendig ist. Das Wichtigste ist: Jeder Mensch hat seine eigenen Maße und Möglichkeiten. Deshalb muss er sich die Prinzipien des WingTsun für seinen eigenen Körper nach und nach „zurechtschneidern“, wobei der Lehrer helfend zur Seite steht. So werden die Fähigkeiten des Einzelnen gezielt gefördert und ausgebaut.

Image module
Jeder der bereit ist, sich auf sich einzulassen!

Wer kann WingTsun erlernen?

WingTsun ist für alle gleichermaßen geeignet – ob klein oder groß, jung oder alt. Es sind weder Vorkenntnisse noch körperliche Voraussetzungen nötig! Für unterschiedliche Altersklassen bieten wir unterschiedliche Gruppen. Im allgemeinen WingTsun-Unterricht für Erwachsene werden für Männer und Frauen spezifische Konfliktsituationen im Alltag dargestellt und geklärt, d.h. Selbstverteidigungssituationen im Rahmen des BlitzDefence-Programms (spezifisches Rollenverhalten für Mann und Frau) sind in den Unterricht integriert. Aber natürlich kommt auch die Bewegung, das Auspowern, nicht zu kurz! Weitere Informationen zu BlitzDefence für Männer und Frauen finden Sie unter www.blitzdefence.de
Durch einen speziellen Fokus auf Unterrichtskonzepte bieten wird nicht nur speziellen Unterricht für Männer und Frauen an. Zusätzlich haben wir extra Kurse für Kinder und Jugendliche, unser Kids WingTsun.  Im unseren Unterricht können persönliche Einschränkungen des jeweiligen Schülers berücksichtigen werden. WingTsun auch für Menschen mit körperlichen und/oder geistigen Einschränkungen geeignet. Näheres zu unserem vielfältigem Angebot finden sie hier.

Image module
Mehr als nur Selbstverteidigung

Häufig gestellte Fragen

„Was habe ich noch vom WingTsun-Training?”

Die Kampf- und Bewegungskunst WingTsun ist mehr als nur eine Selbstverteidigung oder ein Sport. Im Laufe der Zeit kann sich die Begeisterung zu einem echten Lifetime-Hobby ausbauen. Als ein über 300 Jahre gewachsenes System birgt WingTsun viel Philosophie, Prinzipien und Strategie in sich, aus welcher sich persönlicher Fortschritt und Weiterentwicklung generieren läßt.
Mit WingTsun lernt man seine eigenen Stärken und Fähigkeiten zu leben und auszubauen. Durch das Training lernt man sich im Laufe der Zeit besser kennen und einzuschätzen, zu behaupten und durchzusetzen. Diese kann ein Stück persönliche Freiheit bedeuten.

„Wie ist die Trainingsatmoshäre und was für Menschen trainieren WingTsun?“

WingTsun ist ein Selbstverteidigung die auf Achtsamkeit basiert, so unterrichten wir WingTsun in einer achtsamen, gewaltfreien und lockeren Art und Weise. Ein freundlicher und respektvoller Umgang miteinander ist uns sehr wichtig. Durch unser Training sollen eher Ängste und blockierende Muster abgebaut werden, als das sie durch ein gewalttätiges Verhalten geschürt werden.
Wir haben ein sehr breites und offenes Spektrum an Menschen die WingTsun bei uns trainieren. WingTsun richtet sich nicht an Gewalttäter oder Schläger. Wir wollen aus dem Kämpfen auch kein Sport kultivieren, sondern persönliche Entwicklung, Selbstsicherheit und ein konsequentes Backup für den Übergriffe und Notfallsituationen.
Frauen und Männer trainieren gemeinsam im Unterricht.

„Ist WingTsun gesund?”

Durch die inneren und äußeren Aspekte des WingTsun, ist es optimal für unsere Geist-Körpersystem. Durch regelmäßiges WingTsun Training wird das eigene Wohlbefinden gesteigert. Durch das spezielle Körpertraining werden unsere beiden Gehirnhälften in gleicher Art und Weise aktiviert und beansprucht. Durch besondere Zentrierungs-, Atem- und Entspannungübungen stellen wir ein mentales sowie körperliches Gleichgewicht her. WingTsun baut Stress ab und entwickelt Resillienz und Selbstsicherheit. Durch Körpereinheitsübungen wird der gesamte Körper effizient und ökonomisch bewegt und beansprucht. Durch körperliches und mentales Auspowern stellt sich wohliges Gleichgewicht ein.

„Welche Voraussetzungen benötige ich?“

Die einzige und wichtigste Voraussetzung ist es, sich auf sich und seinen Körper einlassen zu können, um so das WingTsun zu erleben und verinnerlichen. WingTsun bedeutet motorisches Lernen und sensomotorische Entwicklung, dieses benötigt Achtsamkeit und Aufmerksamkeit. WingTsun erschießt man sich intuitiv. In der Vergangenheit wurde es oft als das „natürliche System“ kommuniziert. Jeder lernt in seinem eigenem Tempo und wird jederzeit von kompetenten und erfahrenen Ausbildern betreut.

„Gibt es Wettkämpfe im WingTsun?“

Nein, gibt es nicht. Wir wollen aus dem Kampf keinen Sport machen, auch wenn wir uns sportlich betätigen. WingTsun widmet sich der reinen Selbstverteidigung. Notwehrsituationen und Überfälle folgen keinen Regeln. Wettkämpfe schon! Wettkämpfe verwässern die Anwendbarkeit und stellen keinen ausreichenden Kontext für eine realistische Selbstverteidigungssituation da.

„Besteht eine Verletzungsgefahr?“

Verletzungen sind bei uns im Training eine sehr seltene Ausnahme. Da wir kein Minigolf-Club sind kann es schon einmal zu blauen Flecken und Muskelkater kommen. Die Verletzungsgefahr liegt bei z.B. bei herkömmlichen Ballsportarten wesentlicher höher. Durch den zusätzlichen Gebrauch von Schutzausrüstung können Verletzungen minimiert werden.

„Wie und wann kann ich ins WingTsun-Training einsteigen?“

Wir bieten jederzeit zu unseren regelmäßigen Abendkursen Einführungen an, so das man jederzeit über kostenlose, unverbindliche Probetrainings einsteigen kann. Einfach einen Termin mit uns vereinbaren, Trainingssachen einpacken und vorbeikommen. Der Unterricht ist so aufgebaut, dass Einsteiger/innen schnell in reguläre Training integriert werden können.