';

Die WingTsun Schule Lüneburg

Videoclip: ``25 Jahre WingTsun-Schule Lüneburg``
Jubiläums-Training

Wir schulen seit über 25 Jahren in Lüneburg erfolgreich für den Bereich Selbstverteidigung, Gewaltprävention und persönliche Weiterentwicklung. 

 

Wir führen Projekte an Schulen und Kinder- und Jugendeinrichtungen durch. Wir kooperieren mit verschiedenen Institutionen und Firmen. Als staatlich anerkannte Ausbildungseinrichtung für Erwachsenenbildung und zertifizierte Leadership-Schule der EWTO bilden wir generationsübergreifend in regelmäßigen, wöchentlichen Kursen, sowie in temporären Projekten, Menschen aus und weiter. Vom Einzel- bis zum Gruppencoaching bieten wir maßgeschneiderte, individuelle Programme und Module für unsere speziellen Fachbereiche.

Koordiniert und geleitet wird die EWTO-Schule Lüneburg von Alexander Spang.  Der seit seiner Kindheit Budosport und seit 1993 WingTsun beitreibt. Nach dem Grundstudium der Erziehungswissenschaften, Sport und Philosophie widmet sich hauptberuflich der Leitung der Einrichtung. Im Frühjahr 2015 bekam er den internationalen Titel des `Sifu` (chinesisch für Vater-Lehrer) vom World Martial Arts Instructors Council und dem Europa-Cheftrainer der EWTO, Großmeister Keith Ronald Kernspecht verliehen. Eine Auszeichnung die besonders erfolgreichen Lehrern und Kampfkünstlern zuteil wird. Er besitzt die Trainer 4-Lizenz des EWTO-Verbandes und bildet sich im Rahmen der Fachbereiche sowie fachübergreifend ständig weiter. Seit 2002 praktiziert und studiert er die chinesische Gesundheits-, Bewegungs- und Meditationspraxis des Qi Gong/Ch’i Kung.

Das Team der WingTsun-Schule Lüneburg besteht aus ingesamt 12 Ausbildern und einer Ausbilderin. Stellvertretender Schulleiter ist Olaf Pollmer, er ist Heilpraktiker mit den Therapieschwerpunkten
Akupunktmassage nach Penzel (APM) und CranioSacraleOsteopathie (CSO). Er praktiziert seit 20 Jahren WingTsun bei Sifu Alexander Spang und ist sein dienstältester Schüler. Das weitere EWTO-Team  Lüneburg besteht aus: Stefanos Dimitriadis, Holger 
Härtel, Tom Eikenberg, Henning Helmich, Boris Köber, Simone Wilkens, Thomas Decker, Jan-Philip Matzen und Nico Bach. Jeder im Team hat unterschiedliche Schwerpunkte, welches in der Summe eine sehr gute Kompetenz und Kapazität ergibt.

Lernen Sie uns kennen!

REFERENZEN:

In unser langjährigen Arbeit haben wir mit vielen Partnern zusammen gearbeitet und zahlreiche Projekte durchgeführt. Hier sind einige exemplarisch aufgeführt:
– „Tage der Zivilcourage Hamburg“, Landeskriminalamt Hamburg
– „Die Komplizen“ Berufsvorbereitungsprojekt, HH
– „Gewaltpräventionstage“ Georg-Sonin Schule Lüneburg (BBS II)
– „Selbstbehauptungs-Projekt“ Hauptschule Kaltenmoor
– „Selbstverteidigung-Projekttage“ Altes Johaneum
– „Projekttage-WingTsun“ IGS, Winsen
– „Frauen-Selbstverteidigungskurs“ Landfrauen e.V. Kreis Lüneburg
– „Tag der Bewegung“, Polizei-Coaching „Eigensicherung“
– Cinestar-Kooperation, „KungFu- Panda“, „Kung-Fu Hustle“, „Ip Man“
– Über-Magzin „Thema Zivilcourage“
– Vamos-Kulturhalle „Security Coaching“
– „Anti-Aggressions Projekt“ Schule Kreideberg
– „Gewaltpräventions-Woche“ Grundschule Ochtmissen
– „WingTsun-Selbstverteidigungs AG“ Herderschule
– Hamburg Mannheimer, Hamburg „WingTsun-Prinzipien als Kommunikationsmittel/Stresskompensation- Auftanken am Arbeitsplatz“

Ein starker Verband – Die EWTO

Die Europäische WingTsun Organisation hat unter der Leitung vom Prof. Keith Ronald Kernspecht das WingTsun in den 70er Jahren in Deutschland und Europa eingeführt und in den letzten 40 Jahren den Verband zum Marktführer für professionelle Selbstverteidigung geführt. Die EWTO ist weltweit größter Anbieter für Selbstverteidigung und Kampfkunst. Als qualitätssichernde Instanz bietet die EWTO Garant für den hohen Ausbildungsstand der Lehrkräfte. Sie ist Motor für die fortlaufende Optimierung der Inhalte der einzelnen Sparten sowie für Forschung auf den Gebieten der Selbstbehauptung, Selbstverteidigung und Gewaltprävention. Die EWTO existiert seit 1976 und hat ihren Hauptsitz in Heidelberg, von wo aus sie 68 Ländern betreut. Die EWTO ist an die International WingTsun Association in HongKong (IWTA) angegliedert. Eine spezielle Abteilung ist für den Unterricht von Polizei und Spezialeinheiten zuständig. ChiKung ist die Gesundheitssparte des Verbandes, welche sich auch im Aufbau in Lüneburg befindet. Die EWTO beherbergt einen eigenen Shop und Artikelvertrieb, einen Verlag mit eigener Zeitschrift und einem vielfältigen Buchprogramm. Im deutschsprachigem und europäischem Raum sind über 60.000 WingTsun-Begeisterte unterm dem Dach der EWTO organisiert.